Youth Alliance for Peace and Environment, Nepal

Hotline für den Frieden

10 Jahren lang wütete der Konflikt in Nepal und führte zum Tod von geschätzten 13.000 Menschen, sowie zur Vertreibung von vielen Tausenden mehr. Ein Friedensabkommen wurde 2006 unterzeichnet, das tägliche Leben ist jedoch immer noch von Streiks, Aufständen und den Altlasten von Menschenrechtsverletzungen sowie politischer Manipulation bestimmt. Die einheimische Organisation YAPE (die Youth Alliance for Peace and Environment) engagiert sich dafür, dass Menschen einen Ort haben, an den sie sich wenden können, um zu verhindern, dass Konflikte eskalieren und um die Wehrlosen zu schützen.

Ich habe schon vorher mit internationalen Organisationen gearbeitet – ich verbrachte  3 Stunden jeden Tag mit dem Ausfüllen von Formularen. Es fühlte sich an, als wenn ich einen Sack voll Geld bekommen hätte um “Menschen zu helfen”, während mir gleichzeitig meine Hände hinterm Rücken gebunden waren. Mit YAPE entwickeln wir unsere eigenen Pläne und Stratgien und wir handeln danach. – Bhoraj Timilsina, YAPE

YAPE kann eine eindrucksvolle Erfolgsgeschichte vorweisen, wenn es um die schnelle und erfolgreiche Beendigung von Konflikten geht. Sie haben ein Netzwerk aus Kontakten zu politischen und zivilen Führungspersonen in Nepal aufgebaut, und wann immer Auseinandersetzungen gewalttätig werden, benutzen sie die Medien, um nationale, wie auch internationale Aufmerksamkeit zu erlangen. Von den ärmsten Gemeinden bis zur Polizei, Lokalregierungen und dem Militär, die Nachfrage nach YAPE wächst stetig. Mit ihrem Wissen, ihren Kontakten und ihrer Flexibilität, sowie dem Vertrauen, welches sie zwischen all jenen aufgebaut haben, mit denen sie zusammengearbeitet haben, sind sie in einer einmaligen Position, Gewalt zu stoppen, bevor sie eskaliert.